Pressemitteilung Finanzberichte
07.08.2003|Konzern bestätigt Gesamtprognose für 2003 

GILDEMEISTER erzielt positives Ergebnis im 2. Quartal

Bielefeld. Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und auch die Werkzeugmaschinennachfrage blieben im ersten Halbjahr 2003 verhalten. Für GILDEMEISTER verlief das zweite Quartal wie angekündigt positiv. Das Halbjahr haben wir gemäß unserer Planung abgeschlossen und uns in einem schwierigen Umfeld im Branchenvergleich relativ zufrieden stellend entwickelt. Der Umsatz des zweiten Quartals übertraf die Werte des ersten Quartals; er erreichte in den ersten sechs Monaten 470,8 Mio Euro (zum Vorjahreshalbjahr -3%). Der Auftragseingang betrug 471,7 Mio Euro (-3%). Das EBIT verlief mit 11,0 Mio Euro wie angekündigt positiv. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit entwickelte sich mit 2,3 Mio Euro im zweiten Quartal ebenfalls positiv, schloss aber zum Halbjahr insgesamt noch leicht negativ (-1,5 Mio Euro) ab. Der Auftragsbestand von 329,7 Mio Euro bedeutet weiterhin eine zufrieden stellende Grundauslastung.

GILDEMEISTER erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen eher verhaltenen Nachfrageverlauf; mit einer leichten Belebung rechnen wir nach den Sommermonaten. Bei einer verbesserten Nachfragesituation im Jahresverlauf kann unser Auftragseingang im Gesamtjahr über 1 Mrd Euro erreichen, und der Umsatz könnte wiederum über 1 Mrd Euro liegen. Auf Grund der veranlassten Maßnahmen gehen wir für das Gesamtjahr weiterhin von einem insgesamt positiven Ergebnis aus. Die Zahlung einer Dividende ziehen wir in Betracht, sobald der Konzern einen angemessenen Jahresüberschuss erwirtschaftet.

Der Konzernumsatz des zweiten Quartals (244,8 Mio Euro) übertraf die Werte des ersten Quartals (226,0 Mio Euro) und erreichte 470,8 Mio Euro im ersten Halbjahr. Dies entspricht einem Rückgang von 3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (486,2 Mio Euro). GILDEMEISTER liegt damit deutlich über dem Trend der Branche, die ein Minus von 13% verzeichnen musste. Die Auslandsumsätze lagen mit 238,0 Mio Euro leicht unter dem Vorjahreswert (240,2 Mio Euro). Die Inlandsumsätze fielen um 5% auf 232,8 Mio Euro. Die Exportquote betrug 51% (Vorjahr: 49%).

Der Auftragseingang stieg im zweiten Quartal mit 242,7 Mio Euro um 6% gegenüber dem Vorquartal. Insgesamt lag der Auftragseingang im ersten Halbjahr mit 471,7 Mio Euro um 14,3 Mio Euro bzw. 3% unter dem Vergleichswert des Vorjahres (Branche -5%). Aus dem Inland erhielten wir Aufträge in Höhe von 216,3 Mio Euro. Die Auslandsbestellungen erreichten 255,4 Mio Euro. Der Exportanteil stieg auf 54% (Vorjahreszeitraum: 51%). Die Zunahme des Exportanteils ist auf eine weitere Steigerung in Asien, und hier besonders in der VR China, zurückzuführen.

Am 30. Juni 2003 betrug der Auftragsbestand im Konzern 329,7 Mio Euro.

Trotz der unverändert schwierigen Konjunkturbedingungen hat GILDEMEISTER im zweiten Quartal die angekündigten Ergebnisziele erreicht. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in Höhe von 8,4 Mio Euro (Vorjahr: -0,6 Mio Euro) und das EGG (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) mit 2,3 Mio Euro (Vorjahr: -5,8 Mio Euro) verliefen im zweiten Quartal positiv. Zum Halbjahr erreichte das EBIT 11,0 Mio Euro; das EGG ist mit -1,5 Mio Euro noch leicht negativ. Das EBITDA beläuft sich auf 28,0 Mio Euro (Vorjahr: 30,6 Mio Euro). Zum 30. Juni 2003 beträgt der Jahresfehlbetrag 5,1 Mio Euro (Vorjahr: -7,4 Mio Euro). Die Ergebnisqualität im zweiten Quartal hat sich deutlich gegenüber dem ersten Quartal und gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal verbessert. Die Ergebnisverbesserung (EGG) gegenüber dem ersten Quartal 2003 beträgt 6,1 Mio Euro (-3,8 Mio Euro; +2,3 Mio Euro), gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres 8,1 Mio Euro (-5,8 Mio Euro; +2,3 Mio Euro).

Die GILDEMEISTER-Aktie verzeichnete im zweiten Quartal einen Aufwärtstrend. Am 30. Juni schloss unser Papier mit 4,80 Euro, nachdem der Kurs am 31. März noch bei 3,35 Euro lag. Das aktuell erreichte Niveau von 6,18 Euro (04.08.2003) liegt deutlich über dem des ersten Quartals.

Am 30. Juni 2003 beschäftigte GILDEMEISTER 5.070 Mitarbeiter, davon 191 Auszubildende. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt bedeutet dies einen Rückgang von 39 Mitarbeitern. Innerhalb des Konzerns ergaben sich deutliche Personalverschiebungen. Der Geschäftsentwicklung folgend verringerte sich die Mitarbeiteranzahl an den Standorten schwerpunktmäßig in Geretsried, Brembate di Sopra, Bielefeld und Seebach um insgesamt 123. Dagegen stand der Aufbau unseres neuen Produktionswerkes in Shanghai. Zudem stärkten wir unsere Vertriebs- und Servicegesellschaften in Asien und Europa sowie den Bereich der Technischen Dienstleistungen. Die 22 Mitarbeiter der DMG Microset, Bielefeld, wurden erstmalig aufgeführt. Trotz tariflicher Erhöhungen und Personalanpassungen lag der Aufwand mit 136,4 Mio Euro im ersten Halbjahr unter dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (137,8 Mio Euro).

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2003: GILDEMEISTER plant das Geschäftsjahr 2003 weiterhin verhalten optimistisch. Mit innovativen Produkten und unserer weltweit agierenden Vertriebs- und Serviceorganisation sind wir für eine Marktbelebung gut gerüstet.

Beim Auftragseingang erwarten wir, dass sich die Werkzeugmaschinennachfrage ab September verbessert. Für das dritte Quartal 2003 gehen wir auf Grund der Urlaubszeit von einem noch moderaten Auftragseingang etwa in Höhe der Vorquartale aus. Bei steigender Anzahl der Projektanfragen und einer allmählichen Belebung der Nachfrage rechnen wir mit einem stärkeren vierten Quartal. Wir gehen davon aus, dass bei einer verbesserten Nachfrage der Auftragseingang im Gesamtjahr über 1 Mrd Euro erreichen kann. Dabei unterstellen wir, dass von den bevorstehenden Herbstmessen, insbesondere von der EMO Impulse ausgehen und eine einsetzende Belebung der Werkzeugmaschinennachfrage sich noch auf den Auftragseingang dieses Jahres auswirkt.

Beim Konzernumsatz planen wir für das dritte Quartal urlaubsbedingt wie in den Vorjahren einen geringeren Umsatz als im zweiten Quartal. Branchenüblich erwarten wir ein höheres viertes Quartal, so dass der Umsatz im Gesamtjahr wiederum über 1 Mrd Euro erreichen könnte.

Weitergehende Maßnahmen zur Verbesserung der Ergebnisqualität sind veranlasst. Das dritte Quartal wird mit einem positiven EBIT und einem in etwa ausgeglichenen EGG abschließen; das vierte Quartal wird positiv. Für das Gesamtjahr 2003 erwarten wir insgesamt ein positives Ergebnis (EGG). Die Zahlung einer Dividende ziehen wir Betracht, sobald der Konzern einen angemessenen Jahresüberschuss erwirtschaftet.

GILDEMEISTER Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Der Konzernzwischenabschluss der GILDEMEISTER Aktiengesellschaft wurde nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) aufgestellt. Der Zwischenbericht ist nicht testiert.

Disclaimer, Hinweis zu den zukunftsbezogenen Aussagen

Disclaimer, Hinweis zu den zukunftsbezogenen Aussagen

Zukunftsbezogene Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen. Solche Aussagen beruhen auf den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements. Sie unterliegen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Verhältnisse einschließlich der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von GILDEMEISTER wesentlich von denjenigen abweichen oder negativer ausfallen als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Die Geschäftstätigkeit von GILDEMEISTER unterliegt einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die auch dazu führen können, dass eine zukunftsgerichtete Aussage, Einschätzung oder Vorhersage unzutreffend wird. Sollten Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten die Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, sich als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen als erwartet, antizipiert, beabsichtigt, geplant, angestrebt, geschätzt oder projiziert genannten Ergebnissen abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen sind nicht als Garant oder Zusicherungen der darin genannten zukünftigen Entwicklungen oder Ereignisse zu verstehen.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen