Pressemitteilung DECKEL MAHO Pfronten
18.09.2007|Technologiekonzern erhöht Zahl der Ausbildungsplätze

DECKEL MAHO Pfronten stellt 31 Auszubildende ein

Bielefeld. 31 neue Auszubildende starten bei der DECKEL MAHO Pfronten GmbH, ein Unternehmen des GILDEMEISTER-Konzerns, ins Berufsleben. Auch im Ausbildungsjahr 2007 leistet DECKEL MAHO erneut einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung von Nachwuchskräften durch die betriebliche Ausbildung.

Im September starten bei der DECKEL MAHO Pfronten GmbH 31 junge Menschen ins Berufsleben; dies sind fünf mehr als im Vorjahr. 23 junge Männer und acht junge Frauen werden zu Industriemechanikern, Elektronikern, Technischen Zeichnern und Industriekaufleuten ausgebildet. In Kooperation mit den regionalen Berufsakademien beginnen fünf Auszubildende ein duales Studium zum „Bachelor of Engineering“ oder „Bachelor of Arts“. „Als Hightech-Unternehmen bietet DECKEL MAHO eine Vielzahl an attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten. Zudem rekrutieren wir verstärkt unsere Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen“, sagt Steffen Burghoff, Geschäftsführer der DECKEL MAHO Pfronten GmbH. Aktuell sind 75 Auszubildende von insgesamt 1.111 Mitarbeiter bei der DECKEL MAHO Pfronten GmbH beschäftigt. 

Mit konzernweit 182 Auszubildenden hält GILDEMEISTER seinen Ausbildungsstandard seit Jahren auf einem hohen Niveau. Spezielle Englisch-Kurse und ein Austausch zwischen den einzelnen Standorten gehören zum Standardprogramm. Darüber hinaus werden die Berufseinsteiger von Anfang an in echte Arbeitsprozesse eingebunden: So gehören zum Beispiel neun Auszubildende aus Pfronten mit zum Messeteam auf der EMO in Hannover (17.-22. September 2007). Auf dieser weltweit bedeutendsten Messe für Werkzeugmaschinen helfen sie bei Maschinenvorführungen oder empfangen internationale Kunden.

DECKEL MAHO Pfronten GmbH
Die Geschäftsführung

Disclaimer, Hinweis zu den zukunftsbezogenen Aussagen

Disclaimer, Hinweis zu den zukunftsbezogenen Aussagen

Zukunftsbezogene Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen. Solche Aussagen beruhen auf den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements. Sie unterliegen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Verhältnisse einschließlich der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von GILDEMEISTER wesentlich von denjenigen abweichen oder negativer ausfallen als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Die Geschäftstätigkeit von GILDEMEISTER unterliegt einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die auch dazu führen können, dass eine zukunftsgerichtete Aussage, Einschätzung oder Vorhersage unzutreffend wird. Sollten Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten die Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, sich als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen als erwartet, antizipiert, beabsichtigt, geplant, angestrebt, geschätzt oder projiziert genannten Ergebnissen abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen sind nicht als Garant oder Zusicherungen der darin genannten zukünftigen Entwicklungen oder Ereignisse zu verstehen.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen